Danza to'o mate & Obrigada

Dies beschreibt den Monat Mai sehr gut, denn es gab Feste ohne Ende:
2017-05-18 Klara in Osttimor 43b
2017-05-18 Klara in Osttimor 43b
Datum:
2. Mai 2017
Von:
Klara Paszkiet

"Danza to'o mate" bedeutet so viel wie "Tanzen bis zum Umfallen"!

Es wurde die heilige Maria Mazzarello, der heilige Dominikus Savius, der Nationalfeiertag... gefeiert! Somit gab es zu jeder Feier eine Messe, ein leckeres Essen und zum Nationalfeiertag sogar einen Umzug.
 

2017-05-29 Klara in Osttimor 12

"Obrigada" bedeutet Dankeschön.

2017-03-30 Klara in Osttimor 11

Im Mai haben wir auch ein “Dankesschönfest” in der Kommunität und dem Waisenhaus für all die Leute gefeiert, die dazu beitragen, dass diese Einrichtung funktioniert: Schwestern, Kinder, Volontäre und auch die Menschen, die hier vor Ort nie gelebt haben, aber mit ihren Spenden den Kindern den Alltag erleichtern.

 

Die große Spendenbereitschaft, die ich in der letzten Zeit erlebt habe, vor allem nach den Berichten im Pfarrbrief, in der Kirchenzeitung und dem General-Anzeiger, hat mich überwältigt. Ich habe dort u.a. um Hilfe gebeten, da unsere Wasserleitung während der Regenzeit völlig zusammengebrochen ist und die Stürme die Stromversorgung lahmgelegt haben, so dass wir stundenlang ohne Strom sind.

2017-05-18 Klara in Osttimor 75b

Danach habe ich auf das Projektkonto viele kleine aber auch große Spenden erhalten. Ich bin froh und glücklich, dass es so viele hilfsbereite Menschen gibt. Es ist kaum zu glauben, aber es sieht so aus, dass es nicht nur für die Wasserleitung und den Stromgenerator reicht, aber auch noch für Medikamente für die Dorfklinik und vielleicht auch für die Reparaturen am Dach von unserem Kinderheim.

Die Bauarbeiten an der neuen Wasserleitung, die die Schule und das Waisenhaus versorgen werden, haben schon angefangen. Zurzeit werden Angebote für einen Stromgenerator für das Waisenhaus eingeholt. Wir warten schon alle sehr sehnsüchtig darauf, da die Stromausfälle unsere täglichen Begleiter sind. Das ist auch der Grund warum Sie so lange auf einen neuen Blogeintrag warten mussten.

Ich führe jetzt Gespräche mit der Leitung der Kommunität und wir überlegen gemeinsam, wo die Gelder am nötigsten gebraucht werden. Ich werde Sie weiterhin informieren, was mit ihren Spenden passiert.

Wir sind überwältigt von Ihrer Spendenbereitschaft und wollten Ihnen ein ganz herzliches DANKESCHÖN sagen. Unsere Mädchen haben für Sie eine kleine Überraschung auf Deutsch vorbereitet!

Schaut rein: Danke!

Danke!

Danke!