Corona-Informationsseite für den Seelsorgebereich Hennef-Ost

Die Pfarrkirchen in unseren Seelsorgebereich sind am Tage zum persönlichen Gebet geöffnet.

Andere Seiten mit Hinweisen zu der aktuellen Corona-Situation:

2020-08-13_Regeln Gottesdienstbesuch
2020-08-13_Regeln Gottesdienstbesuch

Gottesdienste:

Die übliche Gottesdienstordnung ist weitgehend wieder in Kraft.

Für den Besuch der Gottesdienste im Seelsorgebereich Hennef-Ost gelten ab sofort veränderte Regeln.

Sie können sie HIER herunterladen!

  • Unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW, der Regelungen des Erzbistums Köln sowie der räumlichen Situation in den Pfarrkirchen im Kirchengemeindeverband Hennef-Ost gelten ab dem 26.09.2020 bis auf Weiteres die folgenden Regelungen:
  • An Wochentagen ist der Besuch der Heiligen Messe in allen Pfarrkirchen im Kirchengemeindeverband Hennef-Ost ohne Anmeldung möglich.
  • Für Heilige Messen am Sonntag ist für die Pfarrkirche Zur schmerzhaften Mutter in Bödingen und die Kirche St. Maria Himmelfahrt in Bröl weiterhin eine telefonische Anmeldung im Pastoralbüro erforderlich.
  • Ebenfalls ist eine Anmeldung erforderlich für Gottesdienste zu besonderen Anlässen, zu denen mehr Gläubige erwartet werden als in der Kirche zurzeit Platz finden.
    • Blankenberg: 28+12=40
    • Bödingen: 24+17=41
    • Happerschoß: 24+13=37
    • Uckerath: 45+29=74
    • Warth: 59+23=82
      • Das "+" bedeutet, dass die nummerierten Plätzen direkt benachbart sind für Ehegatten, Begleiter oder andere Personen aus demselben Haushalt.
  • Für Heilige Messen an Sonntagen und am Samstagabend in allen anderen Kirchen im Kirchengemeindeverband Hennef-Ost ist keine Anmeldung erforderlich.

Die Abstands- und Hygieneregeln gelten weiterhin (Desinfektionsmittel, Kommunion wird an den Platz gebracht, Mund-Nase-Schutz in der Kirche, außer am zugewiesenen Platz verpflichtend). Ebenso bleibt die Verpflichtung zur Dokumentation der Gottesdienstbesucher unverändert bestehen.

Sollte sich herausstellen, dass der Wegfall der Anmeldung dazu führt, dass die Zahl der potentiellen Kirchenbesucher die Zahl der verfügbaren Plätze dauerhaft übersteigt, wird es wieder ein Anmeldeverfahren geben.

Die aktuelle Gottestdienstordung finden Sie HIER!

Die Pfarrkirchen in unseren Seelsorgebereich sind am Tage zum persönlichen Gebet geöffnet.

[Online-Gottesdienste in Hennef] [Gottesdienste in TV/Radio]

 

Bitte beachten Sie die inzwischen allen bekannten Hygieneregeln, wenn Sie die Kirchen betreten. Waschen Sie sich vor dem Kirchenbesuch und auch danach die Hände gründlich, damit Sie sich nicht an Türklinken, Gebetbüchern oder anderweitig infizieren. Wenn mehrere Menschen die Kirche zum Gebet besuchen, halten Sie ausreichend Abstand. Besonders gilt das an den Opferkerzenständern, wo möglicherweise mehrere Personen gleichzeitig eine Kerze anzünden möchten.

 

Das Pastoralbüro und alle Kontaktbüros sind geschlossen.

Sie erreichen uns telefonisch von Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr unter der Telefonnummer 02242-873929, auch per Fax 02442-866598 oder per E-Mail pastoralbuero@seelsorgebereiche-hennef-ost.de. Die Telefonnummern der Kontaktbüros sind weiterhin geschaltet und leiten Ihren Anruf ins Pastoralbüro um.

Erstkommunion 2021
Die Anmeldung für die Erstkommunion 2021 findet in allen Gemeinden erst nach den Sommerferien statt, weil die Erstkommunion 2020 gerade beendet worden ist.

Firmung

Folgende Termine stehen nun für die Firmung fest:

Freitag, 23. Oktober 2020 um 18:00 Uhr

Samstag, 24. Oktober 2020 um 10:00 Uhr

Sonntag, 25. Oktober 2020 um 14:00 und 17:00 Uhr

Alle Firmmessen werden in Liebfrauen-Warth stattfinden.

Trauungen

Wenn Sie eine festliche Trauung mit vielen Gästen feiern möchten und nicht auf die Coronabedingungen Rücksicht nehmen wollen, bieten wir Ihnen an, einen neuen Termin im Jahr 2021 zu suchen. Neuanmeldungen für 2021 sind erst ab November 2020 möglich, damit wir den verschobenen Trauungen einen Vorrang ewähren können.

Beerdigungen und Exequien
Beerdigungen sind im kleinen Kreise immer möglich gewesen, ab sofort gilt das auch für Exequien. Bei der Messe achten Sie bitte darauf, dass die Anzahl der Plätze in den Kirchen begrenzt ist.

Veranstaltungen / Treffen:

Alle Veranstaltungen und Treffen fallen bis auf weiteres aus, u.a.:

Die Gruppenstunden der Erstkommunionkinder
Eltern-Kind-Kurse
Chorproben, Gesprächsabende, Frühschichten ...
Vor Sitzungen wird überlegt, wie wichtig es ist, sie stattfinden zu lassen.

 

Mund-Nase-Bedeckung im kirchlichen Umfeld
Bitte tragen Sie immer einen Mundschutz, wenn Sie die Kirche zum Gottesdienst betreten und wenn Sie sie wieder verlassen. Auf Ihrem Platz in der Kirche besteht die Mundschutzpflicht während es Gottesdienstes nicht, ebenso dürfen Sie unter freiem Himmel, z. B. auf dem Friedhof, auf den Mundschutz verzichten. Ebenso brauchen Sie beim Besuch der Kirchen außerhalb der  Gottesdienstzeiten keinen Mundschutz zu tragen. Bitte halten Sie – auch mit Mundschutz - immer mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen. Wenn Sie ohne Mundschutz unterwegs sind, halten Sie bitte zu allen anderen 2 Meter Abstand.

Nutzung von Gemeinderäumen und Veranstaltungen der Gemeinde im öffentlichen Raum

Gültigkeit: Ab 19.10.2020

 

Der derzeitige Wiederanstieg der SARS-CoV-2 Infektionszahlen wird wesentlich durch Feierlichkeiten, Zusammenkünfte und Veranstaltungen im öffentlichen und privaten Rahmen verursacht.
Die Beschränkung der Gruppengröße senkt die Zahl an Kontaktpersonen und somit auch die Zahl potenzieller Neuinfektionen.

Alle nicht-liturgischen Angebote der Gemeinde (Katechesen, Gremiensitzungen, Bildungs- und Beratungsangebote, Treffpunkte etc.) sowie Veranstaltungen und Feste von Externen (Clubtreffen, aber auch private Feiern) in Gemeinderäumen unterliegen ab sofort folgenden Vorgaben:

Maßgeblich für die zu ergreifenden Schutzmaßnahmen ist immer die 7-Tages-Inzidenz der örtlichen Kommune. 
Die regionale aktuelle Fallzahlenentwicklung ist bitte zu beobachten.

 

Bei einer örtlichen 7-Tages-Inzidenz von über 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gilt: 

  • AHA+L+A sind einzuhalten: Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen sowie regelmäßiges Lüften und als Empfehlung die Corona-Warn-App nutzen! 
  • Erstellung eines allgemeinen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts.
  • Maximale Anzahl im Gebäude je Angebot oder Fest, vorausgesetzt die Raumgröße nach Hygiene- und Infektionsschutzkonzept lässt dies zu: 25 Personen.
  • Bei Veranstaltungen immer Benennung einer verantwortlichen Kontaktperson.
  • Allgemeine Maskenpflicht, auch am Sitzplatz. 
  • Gruppentreffen und Aktivitäten auf gemeindlichen und öffentlich zugänglichen Außenflächen sind nur mit maximal 10 Personen möglich.

Ab einer örtlichen 7-Tages-Inzidenz von über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gilt abweichend: 

  • Maximale Anzahl im Gebäude je Angebot oder Fest, vorausgesetzt die Raumgröße nach Hygiene- und Infektionsschutzkonzept lässt dies zu: 10 Personen
  • Gruppentreffen und Aktivitäten auf gemeindlichen und öffentlich zugänglichen Außenflächen sind nur mit maximal 5 Personen oder 2 Hausständen möglich. 


Besondere Vorgaben der örtlichen Behörden haben immer Vorrang und sind zu beachten.