Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde Liebfrauen Warth

Mit dem Neujahrsempfang startete die Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth ins neue Jahr 2020. Der Ortsausschuss hatte den Pfarrsaal hergerichtet und schenkte Sekt, Orangensaft und Kaffee aus. Von den leckeren Neujahrskränzen blieb kein Krümel übrig. Bärbel Ennenbach als kommissarische Vorsitzende des Ortausschusses und Pfarrer Christoph Jansen hatten viel Gutes zu berichten. So hat die diesjährige Sternsingeraktion am 05.01.2020 zum Beispiel das sensationelle Rekordergebnis von 5.559,34 € erbracht. Es kamen noch weitere Spenden hinzu, so dass ein Betrag von rund 6.500 € erreicht wurde.
Datum:
20. Jan. 2020
Von:
gk

Zunächst zeigte Bärbel Ennenbach anhand von Fotos aus dem vergangenen Jahr, wie rege und breit die Aktivitäten und Angebote in der Liebfrauen-Gemeinde sind. Dies alles wäre nicht möglich, wenn sich nicht viele ehrenamtlich engagieren würden. Dafür bedankte sie sich ausdrücklich. 

Nach einer Werbeaktion im vergangenen Frühjahr, die im Rahmen einer Pfarrversammlung gestartet wurde, konnte der Ortsausschuss inzwischen drei neue Mitglieder begrüßen, die sich auf unterschiedliche Weise tatkräftig einbringen. Neben den alljährlich stattfindenden Veranstaltungen fand im September 2019 eine Friedenswoche mit vielen Angeboten statt. In dieser Zeit war die „Chorweiler Friedensglocke“ im Chorraum der Liebfrauenkirche aufgestellt, ein Friedenskreuz wurde erstellt und von Kindern beim Kinderfriedenstag farblich gestaltet. 

Pfarrer Christoph Jansen hatte in der Predigt der vorangegangenen Heiligen Messe schon darauf hingewiesen, dass auch in der Warth, obwohl sie Zuzugsgebiet ist, die Zahl der Kirchenmitglieder allmählich schrumpft. Er warb deshalb dafür, eine offene Kirchengemeinde zu sein, die alle Interessierten einlädt und auf sie zugeht. Dabei können alle mitwirken. Er prostete den zahlreichen Anwesenden zu und wünschte, dass sich auch im neuen Jahr das Gemeindeleben positiv weiterentwickelt.