Nach Corona-Pause – JAKHOLINO-Kinder zurück in der Manege

Seelsorgebereich - Nachdem der JAKHO (JugendArbeitsKreis Hennef-Ost) im letzten Jahr den Zirkus JAKHOLINO aufgrund der Corona-Pandemie hat absagen müssen, waren sowohl die 52 Kinder als auch die zahlreichen Betreuer voller Vorfreude, als am 11. Oktober 2021 die Manege in der Veranstaltungshalle Meiersheide wieder öffnete.
Ein Teil des Teams vom Zirkus JAKHOLINOs
Ein Teil des Teams vom Zirkus JAKHOLINOs
Datum:
15. Okt. 2021
Von:
bg/os
Ein Clown der tollpatschigen Rasselbande als
Ein Clown der tollpatschigen Rasselbande als "stärkster Mann der Welt"

Nach einer kurzen Einführungsrunde zum Start, inkl. der Vorstellung der einzelnen Gruppen und deren Betreuer, konnten sich die Kinder zwischen Jonglage, Einrad, Akrobatik, Zaubern, Tanz, Clowns, Pyramide und Seifenblasen entscheiden. Danach wurde vier Tage lang konzentriert an zwei Auftritten für jede Gruppe gearbeitet. 

Schirmherr des Zirkus JAKHOLINOs, Bürgermeister Mario Dahm
Schirmherr des Zirkus JAKHOLINOs, Bürgermeister Mario Dahm

Und so traten zur 18. Galavorstellung des Zirkus JAKHOLINO am Freitag, 15. Oktober um 19:00 Uhr die BlueSisters mit tollen Jonglage-Einlagen auf, die Tänzerinnen Probably 7 heizten mit zwei stimmungsvollen Tänzen die Zuschauer ein, die Pyramidenknacker zeigten, dass auch aus drei Menschen beeindruckende Pyramiden entstehen können, die Untoten Einräder feierten den mexikanischen Tag der Toten (Día de los Muertos) mit kunstvollen Einradrunden durch die Manege, die Seifenblasen The Mystery Bubbles entführten das Publikum in das Land der Eiskönigin Elsa, die Akrobatinnen und Akrobaten der The Flying Painters zeigten waghalsige Sprünge durch Reifen, während kurz danach die Fantastischen Magier ihre Zaubertricks präsentierten. Zwischendurch unterbrachen die Clowns (Die tollpatschige Rasselbande) des Zirkus JAKHOLINO immer wieder die Show mit ihren Sketschen und brachten das Publikum und den Ehrengast Bürgermeister Mario Dahm, der die Schirmherrschaft übernommen hatte, zum Lachen.

The Flying Painters mit Akrobatik auf Leitern
The Flying Painters mit Akrobatik auf Leitern

Viel zu schnell ging die knapp zweistündige Galavorstellung zu Ende und die 350 Zuschauer dankten den Artistinnen und Artisten mit viel Applaus.

Die Ferienaktion „Zirkus JAKHOLINO“ ist nur möglich, weil viele Menschen aus dem gesamten Seelsorgebereich Hennef-Ost es mit ihrem ehrenamtlichen Engagement möglich machen. Seien es die jugendlichen und erwachsenen Betreuer, die ihre Ferien und Urlaub dafür einsetzen, oder die zahlreichen Kuchenspenden der Eltern, die auch beim Auf- und Abbau helfen. Alle sind Teil dieses Projektes, welches in der Galavorstellung am Freitagabend seinen Höhepunkt erreicht.

Der JAKHO braucht unbedingt personelle Verstärkung, damit diese Aktion auch in den nächsten Jahren möglich ist. Wir sind über jede Hilfe (auch stundenweise) dankbar!

Melden können Sie sich unter kontakt@jakho.de, sowie den Kontaktdaten auf www.jakho.de.

Werden Sie ein Teil der Aktion – die Kinder werden es Ihnen danken!