Wussten Sie schon, dass ...

2016-11-22 Klara In Osttimor 03
2016-11-22 Klara In Osttimor 03
Datum:
24. Nov. 2016
Von:
Klara Paszkiet

… die Schwestern hier in vier verschiedenen Sprachen beten? Ich kenne das “Ave Maria” nach dem täglichen und jede Woche in einer anderen Sprache gebeteten Rosenkranz mittlwerweile in vier Sprachen: deutsch, englisch, portugiesisch und tetum! Es fehlt jetzt noch italienisch.

 

… das Wort “Senhora” hier zwei verschiedene Bedeutungen hat? Einerseits ist es aus dem portugiesischen übernommen und bedeutet “Frau” und andererseits bedeutet es auf timoresisch “Möhre”. Dies hat am Anfang zu einigen Verwirrungen geführt…

 

… es zwar auch das Zahlensystem in Tetum gibt, dieses aber kaum benutzt wird? Hier werden die Zahlen aus der portugiesichen und indonesischen Sprache übernommen.

 

… die Währung der Dollar ist? Alles was unter einem Dollar ist, wird in “Centavos” bezahlt.

2016-11-19 Klara In Osttimor 01b
2016-11-19 Klara In Osttimor 01b

… Freundinnen gerne gegenseitig entlausen? Wenn man sich in der Mittagspause mal umschaut, sieht man überall kleine Grüppchen. Das Entlausen wird als entspannend und angenehm empfunden. So weiß ich jetzt auch, dass “Utu” Laus bedeutet.

 

… Kakerlaken Papier fressen? Nachdem ich letztens ein Blatt Papier auf meinem Schreibtisch liegen lassen habe, war es am nächsten Morgen zerknabbert. Das waren wohl meine zwei Kakerlaken “Bob” und “Marley”!

2016-11-22 Klara In Osttimor 04
2016-11-22 Klara In Osttimor 04

… der Müll auf einem “Müllverbrennungshaufen” entsorgt wird? Im Prinzip funktioniert das ganze wie folgt: Der Müll wird in Mülltonnen gesammelt, draußen auf einen Haufen gestapelt und angezündet. So sieht man abends vor fast jedem Haus ein kleines Feuer brennen.

2016-11-22 Klara In Osttimor 01
2016-11-22 Klara In Osttimor 01

… in Osttimor die Bananen- und Papayapflanze komplett zu Essen verarbeitet wird? Man isst hier neben der Frucht auch die gekochten Blätter.

 

… es rote Bananen gibt? Ich persönlich esse diese am liebsten!

2016-09-24 Klara in Osttimor 22
2016-09-24 Klara in Osttimor 22

… die Timoresen ein pflanzliches Malariamittel haben? Man nennt die Pflanze “Baria” und sie ist sehr bitter. Das regelmäßige Essen der Pflanze soll jedoch gegen Malaria wirken, sodass die bittere Pflanze regelmäßig mit auf dem Essenstisch steht.

2016-11-22 Klara In Osttimor 02
2016-11-22 Klara In Osttimor 02

… eine typisch timoresiche Spezialität das “Katupa” ist? Es besteht aus Reis, welcher in Kokusnussblättern eingewickelt gekocht wird. Anschließend wird nur der Reis gegessen, welcher einen leichten Geschmack der Blätter hat.

2016-10-07 Klara in Osttimor 08
2016-10-07 Klara in Osttimor 08

… die Messdiener in der Messe immer Barfuß laufen? In Osttimor können sowohl Mädchen als auch Jungen Messdiener sein, sie tragen auch ein weißes Gewand und haben die selben Aufgaben wie in Deutschland. Doch die fehlenden Schuhe sind mir sofort in der ersten Messe ins Auge gefallen.

 

… ich hier bis jetzt nur Weltkarten gesehen habe, wo Europa nicht in der Mitte, sondern am Rand positioniert ist? Mir persönlich gefällt diese Sicht sehr gut, auch wenn es für einen Europäer zunächst verwirrend ist, sich zurecht zu finden.

2016-10-16 Klara In Osttimor 04
2016-10-16 Klara In Osttimor 04

… der Berg “Matebien”, welchen ich schon bestiegen bin, seinen Namen aufgrund der dort vielen Verstorbenen bekommen hat? Während der Besatzung der Indonesier sind viele Menschen auf den Berg geflohen, welcher daraufhin bombadiert wurde. “Mate” bedeutet in tetum “tot”.

 
 
… Flipflops die hier wohl am meisten getragenen Schuhe sind? Somit habe ich mich angepasst.