Termine in Bödingen

Caritas Haussammlung
22.06.2019 - im Juni und Juli 2019
Kinderlager 2019 in Gautestadt, Norwegen
09.08.2019 - für Kinder von 10 bis 14 Jahren
Fußwallfahrt nach Bruchhausen
17.08.2019 - ab 8 Uhr, Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, Uckerath
Dekanatsfrauenmesse
21.08.2019 - 18 Uhr, Blankenberg
Bibliodrama-Nachmittag mit Pater Thomas Heck
14.09.2019 - 14-19 Uhr, St. Augustin, Kloster
Zirkus JAKHOLINO
21.10.2019 - für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren

Termine im Seelsorgebereich Hennef-Ost

Caritas Haussammlung
22.06.2019 - im Juni und Juli 2019
Kinderlager 2019 in Gautestadt, Norwegen
09.08.2019 - für Kinder von 10 bis 14 Jahren
Fußwallfahrt nach Bruchhausen
17.08.2019 - ab 8 Uhr, Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, Uckerath
Dekanatsfrauenmesse
21.08.2019 - 18 Uhr, Blankenberg
Bibliodrama-Nachmittag mit Pater Thomas Heck
14.09.2019 - 14-19 Uhr, St. Augustin, Kloster
Zirkus JAKHOLINO
21.10.2019 - für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren

Die Bödinger Orgel

Die Orgel in der Bödinger Wallfahrtskirche wurde am 23. November 1997 durch den Weihbischof Dr. Klaus Dick eingeweiht .

Nachdem die alte Klais Orgel von 1912 ihren Dienst nicht mehr zufriedenstellend ausführen konnte, eine Restaurierung und Reparatur viel zu kostspielig und unrentabel erschien, entschloss man sich, mit Hilfe eines gegründeten Orgelbauvereins, eine neue Orgel anzuschaffen.

So erhielt die bekannte Orgelbaufirma Schulte den Auftrag, eine neue Orgel zu bauen und im Hauptschiff, unmittelbar am Haupteingang, aufzustellen. 22 Klangfarben waren in der Orgel eingebracht worden, als die Einweihung vollzogen wurde. Mittlerweile wurde sie um weitere Klangfarben ergänzt, um der Orgel einen vollends wohlklingenden Klang zu entlocken.

 

Die technischen Daten lauten:

3-manualige Schleiladenorgel,

Tontraktur mechanisch,

Registertraktur elektrisch,

64-facher Setzer

 

Spielhilfen: Koppeln mech.: II/PI/P, elektr.: Super III/P, Sub III/I, Super III/I, Sub III/II, Super III/II, Sub III, Super III, Koppelmanual, Sequenzer, Schwelltritt, Crescendowalze

 

Disposition: I. Manual Koppelmanual, II. Manual Hauptwerk, 1 Bordun 16´, 2 Prinzipal 8´, 3 Flauto 8´, 4 Oktave 4´, 5 Flöte 4´, 6 Superoktave 2´, 7 Larigot 1 1/3´, 8 Cornett 4fach, 9 Mixtur 3-4 fach 1 1/3´, 10 Trompete 8´, III. Manual Schwellwerk, 11 Violon 8´, 12 Gedeckflöte 8´, 13 Viola di Gamba 8´, 14 Vox celeste 8´, 15 Flute travers 4´, 16 Oktavin 2´,17 Nasard 2 2/3´, 18 Terz 1 3/5´, 19 Trompette harmonique 8´, 20 Hautbois 8´, Pedal, 21 Subbaß 16´, 22 Oktavbaß 8´, 23 Gedecktbaß 8´, 24 Posaune 16´