Termine Liebfrauen und für den Seelsorgebereich Hennef-Ost

Weltgebetstag der Frauen 2019
01.03.2019 - 15 Uhr, evangelische Stephanuskirche, Uckerath
Missionskreis
06.03.2019 - Treffen im Pfarrheim um 19:30 Uhr
Vierter Elternabend Erstkommunion
07.03.2019 - 20 Uhr im Pfarrheim
Weltgebetstag der Frauen 2019
08.03.2019 - 17 Uhr, Pfarrkirche St. Michael, Geistingen
1. Fastensamstag in Bödingen
09.03.2019 - Herzliche Einladung zur Feier der Fastensamstage 2019
Jesus begegnen - Eröffnung
10.03.2019 - 9:30 Uhr St. Maria Himmelfahrt, Hennef-Bröl
"Jesus begegnen" - eine Ausstellung über das Leben und Wirken Jesu
10.03.2019 - in St. Mariä Himmelfahrt, Hennef-Bröl
Jugendmesse
10.03.2019 - 19 Uhr, Liebfrauen, Warth
Caritaskreis
12.03.2019 - 19 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen
Jesus begegnen - Film "Maria Magdalena"
12.03.2019 - 19 Uhr, St. Maria Himmelfahrt, Hennef-Bröl

Kirchenchorausflug 2006 nach Marienburg

(ht) Gut gelaunte Sängerinnen und Sänger mit ihren Partnern warteten am 20.8. auf dem Kirchplatz auf den Bus – der nicht kam. Nach ½-stündiger Verspätung dann endlich ein Aufatmen des Orga-Teams Gläser und Kramer. Schnell wurde die Verpflegung eingepackt – bleiben wir wirklich nur 1 Tag!? - und mit einem fröhlichen Lied auf den Lippen ging es Richtung große Moselschleife.
Pünktlich trafen wir auf der Marienburg ein und sangen dort in der Heiligen Messe.

 

Anschließend sollte ein Picknick mit Blick auf die Mosel und den wunder-schönen Orten Plünderich und Briedel stattfinden.
Doch wegen der aufziehenden Regenwolken wurde dies in eine nahe gelegene Schule verlegt. Viele fleißige Hände hatten im Nu ein tolles Büfett aufgebaut. Am frühen Nachmittag war eine Schifffahrt auf der Mosel von Traben-Trabach nach Zeltingen angesagt.
An der Anlegestelle erwartete uns Winzer Ames mit einem riesigen Pokal Moselwein. Auf seinem Weingut war eine Weinprobe vorbereitet. Damit die Promillegrenze uns nicht aus dem Gleichgewicht brachte, gab es einen leckeren Spießbraten mit Kartoffel- und Nudelsalat.


Da zwischenzeitlich unser Chorleiter abhanden gekommen war, sangen wir unter Helmut Klein ein paar fröhliche Lieder zu Ehren des Winzers. Die schönen Stunden gingen ruck-zuck vorbei und auf dem Heimweg waren alle der Meinung, daß es ein wunderschöner Tag gewesen sei.