Termine Liebfrauen und für den Seelsorgebereich Hennef-Ost

Tägliches Glockengeläut
20.03.2020 - um 19:30 Uhr
Friedensgebet des Friedenskreises
24.04.2020 - 19:30 Uhr, Beginn in der Kirche
Eddi Hüneke und Willibert Pauels mit ihrem Programm "Was uns trägt"
03.05.2020 - 18 Uhr, Pfarrkirche Liebfrauen
ABGESAGT: Kompassionsfest in Bödingen
08.05.2020 - 9:30 Uhr Prozession mit Gnadenbild
Migräneselbsthilfegruppe
14.05.2020 - 20 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen
Caritaskreis
19.05.2020 - 19 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen
Caritas-Seniorenkaffee
20.05.2020 - 15 Uhr im Pfarrheim
Pilgerwanderung zur Schmerzhaften Mutter in Marienstatt
21.05.2020 - Titel: "Du bist immer da"
Bibliodrama-Nachmittag mit Pater Thomas Heck
23.05.2020 - 14-19 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Hennef-Warth

Jahresmotto

Der Ortsausschuss der Pfarrgemeinde Liebfrauen hat sich in den letzten Jahren jeweils ein Jahresmotto ausgesucht, um verschiedene Aspekte und Themen unseres Glaubenslebens näher zu beleuchten und hervorzuheben.

Jahresmotto 2019: "Selig die Frieden stiften"

"Chorweiler Friedensglocke"

In Köln-Chorweiler ist 2014 ein einzigartiges Friedensprojekt entstanden.

Anlässlich der Heiligsprechung von Papst Johannes XXIII wurde auf Initiative der örtlichen katholischen Pfarrgemeinde von den Bürger-/-innen des Kölner Stadtteils Chorweiler unter aktiver Teilnahme der ortsansässigen Religionsgemeinschaften und der Vereine ein Friedensfest organisiert. Im Mittelpunkt dieses Festes stand das Gießen der „Chorweiler Friedensglocke“, eingepackt in gesammelte Erde aus 100 verschiedenen Ländern und geschmückt mit den Handabdrücken von fünf Chorweiler Kindern aus den verschiedenen Erdteilen. Diese Glocke symbolisiert die Sehnsucht der Menschen nach Frieden, die aus über 100 Nationen stammen und in Chorweiler Tür an Tür zusammenleben.

Einmal im Monat findet der „Chorweiler Abendfrieden“ statt, jeweils gestaltet durch die einzelnen Religionsgemeinschaften. Wenn zum Abschluss dann die Chorweiler Friedensglocke erklingt, fühlen sich die Menschen ermutigt, zu einer Kultur des friedlichen Zusammenlebens beizutragen.