Termine im Seelsorgebereich Hennef-Ost

Bibliodrama-Nachmittag mit Pater Thomas Heck
19.01.2019 - 14-19 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Hennef-Warth
Präventionsschulung
26.01.2019 - 9:30 - 16:30 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Warth
Chor-Workshop mit CANTAMUS
26.01.2019 - Samstag, 10:00-17:00 Uhr / Sonntag, 14:30-18:00 Uhr
Jugendmesse
27.01.2019 - 19 Uhr, Liebfrauen, Warth
Weltgebetstag der Frauen 2019
01.03.2019 - 15 Uhr, evangelische Stephanuskirche, Uckerath
Weltgebetstag der Frauen 2019
08.03.2019 - 17 Uhr, Pfarrkirche St. Michael, Geistingen
"Jesus begegnen" - eine Ausstellung über das Leben und Wirken Jesu
10.03.2019 - in St. Mariä Himmelfahrt, Hennef-Bröl
Jugendmesse
10.03.2019 - 19 Uhr, Liebfrauen, Warth
Bibliodrama-Nachmittag mit Pater Thomas Heck
25.05.2019 - 14-19 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Hennef-Warth
Kinderlager 2019 in Gautestadt, Norwegen
09.08.2019 - für Kinder von 10 bis 14 Jahren

Mit Jesus Hand in Hand - Eröffnungsgottesdienst der Kommunionkinder

Die erste Familienmesse im neuen Schuljahr war gleichzeitig die Eröffungsmesse der Erstkommunionvorbereitung 2019, den der Familienmesskreis und die Erstkommunionkatecheten „Hand in Hand“ passend zum Motto der Erstkommunion 2019 vorbereitet hatten.

(as/bg) Pfarrer Christoph Jansen begrüßte die versammelte Gemeinde in diesem - wie er sich ausdrückte - „Generations-übergreifenden Gottesdienst“. Neben seiner musikalischen Begleitung der Lieder mit der Gitarre bereicherte auch der Kirchenchor Cäcilia, traditionell zu einem Sechswochenamt eines verdienten verstorbenen Chormitgliedes, das musikalische Programm.


In diesem großen Miteinander der Pfarrfamilie waren „Hände“ das zentrale Gestaltungsmoment. Wie wir uns mit unseren Händen wortlos verständigen mit Winken, Händeschütteln oder Klatschen holte die Kinder in ihrem Alltag ab. Besondere grundlegende Gesten unseren Händen im Glaubensleben: Kreuzzeichen, Segnende Hände und Händefalten schlossen sich nach dem Evangelium „Jesus segnet die Kinder“ an.


Pfarrer Jansen führte das Lied „Hände die schenken“ ein und betonte es gehe nicht um materielle Geschenke sondern offene, wertschätzende und zuwendende Gesten in der Begegnung. Ende des Gottesdienstes wurde alle Kommunionkinder namentlich aufgerufen und in Gruppen eingeteilt. Jeder Gruppe wurde eine gesegnete brennende Gruppenkerze zur Gestaltung übergeben. Mit Gottes Segen wurden alle in den sonnigen Sonntag entlassen.

Zurück