Termine Liebfrauen und für den Seelsorgebereich Hennef-Ost

Tägliches Glockengeläut
20.03.2020 - um 19:30 Uhr
Friedensgebet des Friedenskreises
24.04.2020 - 19:30 Uhr, Beginn in der Kirche
Eddi Hüneke und Willibert Pauels mit ihrem Programm "Was uns trägt"
03.05.2020 - 18 Uhr, Pfarrkirche Liebfrauen
Kompassionsfest in Bödingen
08.05.2020 - 9:30 Uhr Prozession mit Gnadenbild
Migräneselbsthilfegruppe
14.05.2020 - 20 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen
Caritaskreis
19.05.2020 - 19 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen
Caritas-Seniorenkaffee
20.05.2020 - 15 Uhr im Pfarrheim
Pilgerwanderung zur Schmerzhaften Mutter in Marienstatt
21.05.2020 - Titel: "Du bist immer da"
Bibliodrama-Nachmittag mit Pater Thomas Heck
23.05.2020 - 14-19 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Hennef-Warth

Pressemitteilungen 2020

Pressemitteilungen der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef-Warth
Verantwortlich: Dr. Hedi Roos-Schumacher
Fax: 02242/9019445
E-mail: roos-schumacher@t-online.de

 

Weitere Pressemitteilungen können Sie nachlesen unter:

2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, Archiv (2003-2011)

Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth sammelt für Hennefer Tafel (28.01.2020)

Der Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth wirbt erneut um Unterstützung für die Hennefer Tafel. Getreu dem Motto „Jeder gebe, was er kann“ werden Lebensmittel für bedürftige Mitbürger gesammelt.

Die Sammelkörbe stehen von 

 

Freitag, 14. Februar bis Mittwoch, 19. Februar 2020

 

in der Liebfrauenkirche. Hineingelegt werden können haltbare (bitte auf das Haltbarkeitsdatum achten!) Lebensmittel, wie z.B. H-Milch, Kaffee, Tee, Zucker, Konserven, Nudeln, Mehl etc.  Auch Hygiene-Artikel, wie z.B. Seife, Zahnpasta, Duschgel usw. sind willkommen.

Wer die Arbeit der Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese im Pastoralbüro abgeben. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Weitere Informationen sind erhältlich unter der Tel.-Nr. 02242-9090814, 02242-9180835 oder im Pastoralbüro, Tel. 02242-873929.

Sonntagsmesse in Liebfrauen im Radio (24.01.2020)

Am Sonntag, den 02.02.2020 überträgt radio horeb den Sonntagsgottesdienst bundesweit live aus der Pfarrkirche Liebfrauen, Frankfurter Str. 5F, 53773 Hennef-Warth. Die gastgebende Pfarrei steht im Mittelpunkt der Sendereihe „Pfarrei der Woche“. Der Rundfunksender radio horeb ist mit seinem Übertragungsteam vor Ort um die Hl. Messe um 11.00 Uhr bundesweit live auszustrahlen, die der leitende Pfarrer des Seelsorgebereichs Hennef-Ost, Christoph Jansen mit der Gemeinde und den Hörerinnen und Hörern des Senders feiern wird.

Im Anschluss an die Heilige Messe lädt radio horeb alle Gottesdienstteilnehmer zu einer Präsentation ins Pfarrheim von Liebfrauen, um den Sender kennen zu lernen. Es besteht die Möglichkeit, mit Herrn Rüdiger Enders, Studioleiter in Kevelaer, ins Gespräch zu kommen.

Radio Horeb ist ein bundesweiter christlicher Radiosender, der seit über 22 Jahren auf Sendung ist mit einem 24 / 7 Programmangebot mit hohem Liveanteil, an deren Erstellung mehrere hundert Referenten aus Deutschland mitarbeiten. Liturgie und Gebet, Lebenshilfe, Christliche Spiritualität, Nachrichten und Musik bilden die Schwerpunktthemen.

(Quelle: Pressemitteilung Radio Horeb)

Warther Pfarrgemeinde plant Ferienaktionen für Kinder und Jugendliche (21.01.2020)

In den kommenden Sommerferien bietet die Pfarrgemeinde Liebfrauen wieder Ferienaktionen für Kinder und Jugendliche an. Kinder von 10-15 Jahren sind eingeladen, vom 24. Juli bis zum 7. August gemeinsam auf die Insel Langeland zu reisen. Die Reise erfolgt im Fernreisebus, das Haus ist nur wenige hundert Meter von einem der schönsten Ostseestrände Dänemarks entfernt. Die Kosten belaufen sich auf 579 Euro (all-inclusive).

Für Jugendliche ab 15 Jahren bietet die Pfarrgemeinde ein besonderes Abenteuer an. Sie hat eine ganze Woche lang ein historisches Segelschiff gemietet und wird in Begleitung von zwei Skippern mit diesem Schiff auf Ijsselmeer und Nordsee unterwegs sein. Über Tag wird gesegelt, nachts in einem Hafen auf dem Festland oder einer der westfriesischen Inseln festgemacht. Die Gruppe ist vom 29. Juni bis zum 5. Juli unterwegs. Der Spaß kostet 499 Euro.

Für beide Ferienaktionen sind noch wenige Plätze frei. Anmeldungen sind im Pastoralbüro, Frankfurter Straße 5 f oder unter der Telefonnummer 02242 873929 erhältlich.

Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde Liebfrauen Warth (20.01.2020)

Mit dem Neujahrsempfang startete die Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth ins neue Jahr 2020. Der Ortsausschuss hatte den Pfarrsaal hergerichtet und schenkte Sekt, Orangensaft und Kaffee aus. Von den leckeren Neujahrskränzen blieb kein Krümel übrig. Bärbel Ennenbach als kommissarische Vorsitzende des Ortausschusses und Pfarrer Christoph Jansen hatten viel Gutes zu berichten. So hat die diesjährige Sternsingeraktion am 05.01.2020 zum Beispiel das sensationelle Rekordergebnis von 5.559,34 € erbracht. Es kamen noch weitere Spenden hinzu, so dass ein Betrag von rund 6.500 € erreicht wurde.

Zunächst zeigte Bärbel Ennenbach anhand von Fotos aus dem vergangenen Jahr, wie rege und breit die Aktivitäten und Angebote in der Liebfrauen-Gemeinde sind. Dies alles wäre nicht möglich, wenn sich nicht viele ehrenamtlich engagieren würden. Dafür bedankte sie sich ausdrücklich. 

Nach einer Werbeaktion im vergangenen Frühjahr, die im Rahmen einer Pfarrversammlung gestartet wurde, konnte der Ortsausschuss inzwischen drei neue Mitglieder begrüßen, die sich auf unterschiedliche Weise tatkräftig einbringen. Neben den alljährlich stattfindenden Veranstaltungen fand im September 2019 eine Friedenswoche mit vielen Angeboten statt. In dieser Zeit war die „Chorweiler Friedensglocke“ im Chorraum der Liebfrauenkirche aufgestellt, ein Friedenskreuz wurde erstellt und von Kindern beim Kinderfriedenstag farblich gestaltet. 

Pfarrer Christoph Jansen hatte in der Predigt der vorangegangenen Heiligen Messe schon darauf hingewiesen, dass auch in der Warth, obwohl sie Zuzugsgebiet ist, die Zahl der Kirchenmitglieder allmählich schrumpft. Er warb deshalb dafür, eine offene Kirchengemeinde zu sein, die alle Interessierten einlädt und auf sie zugeht. Dabei können alle mitwirken. Er prostete den zahlreichen Anwesenden zu und wünschte, dass sich auch im neuen Jahr das Gemeindeleben positiv weiterentwickelt.

(Bericht: Gerd Krämer)